neurodiem-image

Welche Rolle spielen blutbasierte Algorithmen in der klinischen Praxis?

Laut Professor Oskar Hansson bei der AAIC 2021 werden die rapiden Fortschritte bei der Erforschung blutbasierter Biomarker, einschließlich ihrer Verwendung in diagnostischen Algorithmen, die Diagnose in der klinischen Praxis revolutionieren.

Prof. Hansson, Professor für Neurologie an der Clinical Memory Research Unit und der Medizinischen Fakultät der Lund-Universität (Lund University), Schweden, präsentierte einen Überblick über die Ergebnisse, die sich aus der Verwendung von blutbasierten Biomarkern wie p-Tau181 und p-Tau217 herauskristallisierten.