Einsatz einer neuen Magnetresonanztomographie-Technik zur Klassifizierung von Läsionen bei Multipler Sklerose

Erkenntnisse

  • Die 7T-MP2RAGE-Magnetresonanztomographie(MRT)-Methode kann nützlich sein, um Veränderungen der Myelinisierung chronischer Multiple-Sklerose(MS)-Läsionen im Zeitverlauf zu verfolgen.

Bedeutung

  • Obwohl die MRT für die Diagnose und Überwachung von MS äußerst wertvoll ist, war eine Schätzung des Myelingehalts bei chronischen MS-Läsionen, die für die Beurteilung der Gewebereparatur erforderlich ist, bisher nicht möglich.

  • MP2RAGE ist eine neue MRT-Technik, für die zuvor nachgewiesen wurde, dass sie die Detektion von Gewebeschäden bei MS verbessert. Diese Studie untersucht ihre potenzielle Verwendung als myelinsensitiver Biomarker in der klinischen Praxis.