Zusammenhang zwischen gestörtem Schlaf, β-Amyloidablagerung und kognitiver Beeinträchtigung

Erkenntnisse

  • Nächtliche Schlafstörungen vermittelten den Zusammenhang zwischen β-Amyloid (Aβ)-Ablagerung im Gehirn und kognitiver Leistung bei älteren Personen mit kognitiver Beeinträchtigung.

Bedeutung

    Bei Personen mit normaler Kognition gibt es eine bekannte Verbindung zwischen Schlaf, Aβ und Hirnfunktion. Bei Personen mit kognitivem Abbau ist über diesen Zusammenhang jedoch wenig bekannt.