Der Einfluss mitochondrialer Genmutationen auf die Entwicklung von idiopathischem Parkinsonsyndrom

Wie auf dem Kongress der Europäischen Akademie der Neurologie (European Academy of Neurology, EAN) 2019 berichtet wurde, haben Forscher zwei neue mitochondriale Genmutationen entdeckt, die mit der Entwicklung von idiopathischem Parkinsonsyndrom in Verbindung stehen.