Die Auswirkung von kardiovaskulären operativen Eingriffen auf das Bewusstsein für Schlaganfallsymptome und die Reaktion des Patienten

Erkenntnisse

  • Personen mit einem kardiovaskulären (KV) operativen Eingriff in der Anamnese und einer höheren Prävalenz von KV-Risikofaktoren erkannten den Beginn eines Schlaganfalls nicht signifikant besser oder riefen den Notruf (Emergency Medical Services, EMS) nicht früher als Personen ohne einen KV-Eingriff in der Anamnese.

Bedeutung

  • Während angenommen wird, dass Patienten mit einem KV operativen Eingriff in der Anamnese Schlaganfallsymptome und die entsprechende Reaktion besser verstehen, sind die Auswirkungen von KV Interventionen auf das Wissen über Schlaganfälle nicht bekannt.

  • Eine frühzeitige Therapieintervention nach Beginn der Schlaganfallsymptome ist für die Ergebnisse des Patienten entscheidend. Daher könnten Kenntnisse zur Reaktionsrate in dieser Patientengruppe die Therapie verbessern.