Cog-4 ist ein suboptimales kognitives Screening-Instrument bei akutem Schlaganfall

Erkenntnisse

  • Die kognitive Subskala Cog-4 kann kognitive Beeinträchtigungen nach einem Schlaganfall nicht genau frühzeitig identifizieren.

Bedeutung

    Um eine rechtzeitige Behandlung und Rehabilitation zu gewährleisten, ist es ist wichtig, kognitive Beeinträchtigungen nach einem Schlaganfall frühzeitig zu erkennen. Die Cog-4-Subskala bietet im Vergleich zu strukturierten und umfassenden Tests jedoch nur eine begrenzte Möglichkeit, kognitive Defizite frühzeitig zu erkennen, und sollte nicht als Screening-Instrument zur frühzeitigen Beurteilung kognitiver Funktionen nach einem Schlaganfall eingesetzt werden.