neurodiem-image

Schlaganfallrisiko bei Patienten mit infektiöser Endokarditis durch Subarachnoidalblutung beeinflusst

Eine neue Studie deutet darauf hin, dass eine Subarachnoidalblutung (SAB) das Risiko für einen akuten ischämischen Schlaganfall (AIS) und Tod bei Patienten mit infektiöser Endokarditis (IE) erhöht.

Laut Dr. Tolga Sursal vom New York Medical College in Valhalla, New York, USA, der die Ergebnisse auf der AAN 2021 präsentierte, tritt bei Patienten mit IE bekanntermaßen eine Vielzahl von Komplikationen auf. Zerebrale Mikroblutungen werden häufig berichtet, und das zerebrale mykotische Aneurysma ist eine seltene, aber schwerwiegende Komplikation von IE, die zu SAB führen kann.