Spontane intrakranielle Hypotonie und Parkinson-Symptome

Erkenntnisse

  • Bei einer Patientin mit leichten Parkinson-Symptomen zeigte sich, dass sie eine intrakranielle Hypotonie aufwies; ein operativer Eingriff zur Korrektur führte zur Behebung der Parkinson-Symptome.

Bedeutung

    Die intrakranielle Hypotonie kann sich als Bewegungsstörung manifestieren und selbst dann bestehen, wenn von keinem Kopfschmerz oder Trauma in der Anamnese berichtet wird.