Spezialisten prognostizieren positive Veränderungen in der Praxis durch verstärkten Einsatz digitaler Technologien

Neue Umfrageergebnisse zeigen, dass Spezialisten in der Demenzversorgung positive und rasche Veränderungen ihrer klinischen Praxis aufgrund des verstärkten Einsatzes digitaler Technologien durch Patienten und Betreuer vorhersagen.

Dr. Alan Cronemberger Andrade von der Föderalen Universität von São Paulo (Federal University of São Paulo, UNIFESP) in Brasilien präsentierte die Ergebnisse, die Teil einer brasilianischen Pilotstudie namens DigiTAU-Projekt sind. Insgesamt füllten 51 erfahrene medizinische Fachkräfte die Umfrage aus (eine Rücklaufquote von 87,9 %), in der sie um Ansichten zur Nutzung digitaler Technologien jetzt und in Zukunft gebeten wurden.