Unterschiede der Retina bei Multipler Sklerose und Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankung

Erkenntnisse

  • Es wurde bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) mittels multifokaler Elektroretinographie (mf-ERG) eine Dysfunktion der äußeren Retina festgestellt, nicht aber bei Patienten mit Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankung (NMOSD).

Bedeutung

    Es ist gut dokumentiert, dass bei MS und NMOSD eine Schädigung der inneren Retinaschicht auftritt. Die Ergebnisse dieser Studie deuten darauf hin, dass Strukturanomalien der äußeren Retinaschicht herangezogen werden können, um der Differenzierung und Diagnose von MS vs. NMOSD zu dienen.