Gute Akzeptanz der schnellen Einführung von ambulanter Telemedizin in der Neurologie während COVID-19 durch die Anwender

Erkenntnisse

  • In der COVID-19-Pandemie wurde die rasche Implementierung von ambulanter Telemedizin von den Anwendern aufgrund der Bequemlichkeit, Sicherheit und verbesserten Arztbeziehungen geschätzt.

Bedeutung

    Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie wurde Telemedizin rasch in die weltweite klinische Praxis implementiert. Es handelt sich hierbei um die erste umfassende quantitative und qualitative Beurteilung der aktuellen und zukünftigen Rolle der Telemedizin in der ambulanten Neurologie. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Telemedizin von den Anwendern geschätzt wird, sie aber durch Einbezug von Verwaltungspersonal, Betreuern, sozialer Unterstützung und Optimierungsstrategien zur Erleichterung der virtuellen Patienten-Arzt-Kommunikation verbessert werden könnte.