QKI-Gen-Spiegel im Zentralnervensystem bei entzündlichen demyelinisierenden Krankheiten

Erkenntnisse

  • Die Expression der QKI-Variante 5 (QKI-V5) war im Blut von Patienten mit entzündlichen demyelinisierenden Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) herunterreguliert und kann eine Rolle beim Re-Myelinisierungsprozess spielen.

Bedeutung

    Neuromyelitis optica (NMO) und Multiple Sklerose (MS) sind demyelinisierende Erkrankungen, die durch Entzündungen verursacht werden, die Oligodendrozyten schädigen. Sehr wenige Therapien zielen darauf ab, die Demyelinisierung durch Verbesserung des Re-Myelinisierungsprozesses zu behandeln und die Proliferation/Differenzierung von Oligodendrozyten an der Stelle der Läsion zu fördern. Die Ergebnisse dieser Studie belegen, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um die Rolle des QKI-Gens bei demyelinisierenden Krankheiten aufzuklären.