Bericht über Fortschritte im Verständnis des Tau-Proteins

Neue Forschung zeigt auf, dass Kenntnisse der Proteinstruktur von Tau bei der Diagnose und Klassifizierung von Tauopathien hilfreich sein können.

In einer Plenarsitzung auf der AAIC 2021 gab Professor Michel Goedert vom MRC Laboratory of Molecular Biology in Cambridge, Vereinigtes Königreich (UK), einen Überblick über die Erkenntnisse zur Struktur von Tau, die in Studien mit Hilfe von Kryoelektronenmikroskopie gewonnen wurden.

„Insgesamt legen die Ergebnisse eine hierarchische Klassifizierung der Tauopathien auf der Grundlage ihrer Filamentfaltung nahe“, so Prof. Goedert. „Dies ergänzt die klinische Diagnose und die Neuropathologie und ermöglicht die Identifizierung neuer Krankheitsbilder.“