Polygene Scores als Biomarker für die Akkumulation von fibrillärem Tau bei Personen mit der Alzheimer-Krankheit

  • Die polygene Variation ist ein etablierter Risikofaktor für die Alzheimer-Krankheit. Sie ist hinsichtlich der Akkumulation von fibrillärem Tau im Zusammenhang mit Demenzsymptomen jedoch wenig untersucht worden.
  • Bei erhöhten Amyloid-PET-Spiegeln korrelierten höhere polygene Scores (PGS) mit höheren PET-Raten der Tau-Akkumulation. Zusätzliche Analysen verknüpften PGS mit einem rapiden Rückgang der kognitiven Gesundheit.
  • Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass PGS nützliche Biomarker für die Tau-Pathologie und den kognitiven Rückgang bei Personen mit der Alzheimer-Krankheit darstellen. Darüber hinaus liefern PGS Daten, die in klinischen Studien verwendet werden können.