Okulomotorische Anomalien als Krankheitsmarker bei spinozerebellärer Ataxie Typ 3

Okulomotorische Anomalien (OMA) können bei spinozerebellärer Ataxie Typ 3 (SCA3) als Marker für das Fortschreiten der Krankheit betrachtet werden, berichtete Dr. João Lemos vom Zentrum der Universitätsklinik Coimbra in Coimbra, Portugal, auf der NANOS-Konferenz.