Neue Plasma-MicroRNA sind nicht-invasive Biomarker der Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung Typ 1A

Erkenntnisse

  • Eine neu identifizierte Gruppe von Plasma-MicroRNA ist bei Personen mit Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung Typ 1A erhöht.

Bedeutung

    Die Überwachung einer Charcot-Marie-Tooth-Erkrankung Typ 1A erfordert oft invasive Nerven- oder Muskelbiopsien. Diese wichtigen Befunde liefern Evidenz der Klasse III, dass eine Reihe von Plasma-MicroRNA als alternative Biomarker für die Krankheitsaktivität herangezogen werden könnten. Einige der neu identifizierten MicroRNA könnten Schwann-Zellprozesse aufdecken, die der Pathogenese der Erkrankung zugrundeliegen.