Neuartige Biomarker ermöglichen eine schnelle Differenzierung von neurologischen Erkrankungen

Forscher in der Schweiz haben gezeigt, dass Biomarker im Liquor in der Akutphase helfen können, Multiple Sklerose (MS) rasch von anderen neurologischen Erkrankungen zu unterscheiden.

Laut Dr. David Leppert von der Universität Basel, Schweiz, ist es oft schwierig, zwischen den akuten Phasen der Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankung (Neuromyelitis Optica Spectrum Disorder, NMOSD), der Anti-Myelin-Oligodendrozyten-Glykoprotein-(MOG)-Antikörper-assoziierten Krankheit (MOGAD) und der schubförmigen/remittierenden MS (Relapsing/Remitting MS, RRMS) zu unterscheiden.