Neurovaskuläre Kompression bei Personen mit Spasmus hemifacialis

Erkenntnisse

  • Die neurovaskuläre Kompression (Neurovascular Compression, NVC) ist typischerweise auf der symptomatischen Seite des Gesichts vorhanden und stärker ausgeprägt als auf der asymptomatischen Seite bei Personen mit Spasmus hemifacialis.

Bedeutung

  • Spasmus hemifacialis ist durch unwillkürliche, schmerzlose Spasmen der linken oder rechten Gesichtsmuskulatur gekennzeichnet und kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Spasmus hemifacialis wird bei den meisten Patienten durch eine NVC des Gesichtsnervs verursacht und üblicherweise mit einem mikrovaskulären dekompressiven operativen Eingriff behandelt.

  • Bei Patienten mit Trigeminusneuralgie, einer anderen hemifazialen Erkrankung, die durch NVC verursacht wird, wurde ein Zusammenhang zwischen der symptomatischen Gesichtsseite und dem Vorhandensein und der Schwere der ipsilateralen NVC gefunden. Es ist möglich, dass eine ähnliche Beziehung bei Personen mit Spasmus hemifacialis besteht.