Transmission neuromuskulärer Synapsen bei Personen mit mitochondrialer Erkrankung

Erkenntnisse

  • Anomalien neuromuskulärer Synapsen (NMS) sind bei Personen mit mitochondrialer Erkrankung häufig und unabhängig von einer gleichzeitig bestehenden Neuropathie und Myopathie.

Bedeutung

  • Diese Ergebnisse deuten auf eine spezifische Beteiligung der NMS bei Personen mit mitochondrialer Erkrankung hin.

  • Modulatoren der neuromuskulären Transmission könnten bei einigen Personen mit mitochondrialer Erkrankung einen therapeutischen Nutzen bieten.