Neurofilament Light Protein bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung mit kognitiver Funktion assoziiert

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Ein Biomarker für die Neurodegeneration könnte laut auf der AAIC 2020 vorgestellten Daten das fehlende Bindeglied zwischen pathophysiologischen Veränderungen und kognitiver Leistung bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (mild cognitive impairment, MCI) darstellen.

Bei dem Biomarker handelt es sich um Neurofilament Light Protein (NF-L), das durch beschädigte Axone in den Liquor und das Blut abgegeben wird, so Dr. Isabelle Bos von der VU Amsterdam in den Niederlanden.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.