Lesen jetzt

CNS-ICNA 2020

Live vom Kongress

Notwendigkeit für MRT-Überwachung des Rückenmarks hervorgehoben

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Die Entzündungsaktivität bei einem erheblichen Teil der MS-Patienten wird nach neuen Studienergebnissen übersehen, wenn die MRT-Überwachung auf das Gehirn beschränkt ist und nicht das Rückenmark umfasst.

In einer Posterpräsentation auf der ECTRIMS 2018 berichteten Forscher aus Zentren im italienischen Rom über die Häufigkeit der Entzündungsaktivität im Gehirn und im Rückenmark.

Sie untersuchten 828 MS-Patienten (mittlere Erkrankungsdauer 5,8 Jahre), für die ausreichende Daten (einschließlich Gehirn- und Rückenmarkscans) zur Verfügung standen. Etwas mehr als die Hälfte hatte eine rezidivierende, remittierende Krankheit.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.