Lesen jetzt

CNS-ICNA 2020

Live vom Kongress

Muskel-MRT von Nutzen für die Diagnose von neuromuskulären Erkrankungen

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Spezialisten haben berichtet, dass die Muskel-MRT bei einem kleinen Anteil der Fälle nützlich sein kann, um die Diagnose von erblichen neuromuskulären Erkrankungen (Neuromuscular Disorders, NMD) zu unterstützen.

Die Forscher aus Zentren in Griechenland, Portugal, Argentinien und Großbritannien überprüften retrospektiv die Daten der Muskel-MRT von 533 Patienten, die am John-Walton-Zentrum für Muskeldystrophie (John Walton Muscular Dystrophy Centre) in Newcastle in Großbritannien durchgeführt wurde. Die Muskel-MRT-Verfahren umfassten T1-gewichtete und Short-TI-Inversion-Recovery (Short TI Inversion Recovery, STIR) axiale Sequenzen der unteren Gliedmaßen.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.