Inzidenz und Behandlungsstrategien für MS: Lehren aus Taiwan

Neue Forschungsergebnisse liefern bessere Schätzungen der Inzidenz von Multipler Sklerose (MS) in Taiwan.

Auf dem AOCN 2021 gab Prof. Long-Sun Bo vom Chang Gung Memorial Hospital in Linkou, Taiwan, einen Überblick über epidemiologische Studien zu MS in Taiwan und aktuelle Behandlungsstrategien.

Prof. Bo und Kollegen führten eine landesweite Studie anhand der nationalen Krankenversicherungsdatenbank Taiwans durch. Sie identifizierten Patienten mit klinisch isoliertem Syndrom (Clinically Isolated Syndrome, CIS), die zwischen 2008 und 2014 behandelt wurden, und Patienten, bei denen zwischen 2007 und 2016 MS diagnostiziert wurde.