Modifizierte und validierte Instrumente zur Beurteilung der Spastik bei Personen mit Rückenmarksverletzungen

Erkenntnisse

  • Die modifizierte Version des Instruments zur Bewertung der Spastik bei Rückenmarksverletzungen (Spinal Cord Injury – Spasticity Evaluation Tool, SCI-SET) ermöglicht die Messung der positiven und negativen Effekte der Spastik. Das modifizierte Instrument zur Messung der von Patienten berichteten Auswirkungen der Spastik (Patient-Reported Impact of Spasticity Measure, PRISM) ermöglicht die Unterscheidung der Spastik in verschiedenen Bereichen der Lebensqualität.

Bedeutung

  • Eine Spastik ist ein prävalenter sekundärer Gesundheitszustand, der bei mehr als 75 % der Personen mit einer Rückenmarksverletzung (spinal cord injury, SCI) im ersten Jahr der Verletzung auftritt und die Lebensqualität sowie die Funktionalität verringert.

  • Validierte und zuverlässige Instrumente zur Beurteilung der Spastik sind unerlässlich, um die Auswirkungen und Effekte zu verstehen, was wiederum die Behandlungsentscheidungen beeinflussen kann.