Niedrigere Explantationsraten als erwartet in einem globalen SCS-Register für chronische neuropathische Schmerzen

Erste Erkenntnisse aus dem prospektiven, multizentrischen RELIEF-Register legen nahe, dass die Anwendung der Rückenmarksstimulation (SCS) nach drei Jahren mit einer Verbesserung der Patientenzufriedenheit um fast 90 % und einer Explantationsrate von weniger als 10 % verbunden ist. Diese Ergebnisse wurden auf dem NeuPSIG 2019 [International Congress on Neuropathic Pain (internationaler Kongress zu neuropathischen Schmerzen)] vorgestellt. Explantationen aufgrund mangelnder Wirksamkeit waren besonders selten (2,4 %).