Bericht über Langzeitdaten zur DMT-Anwendung

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Zu den auf der MSVirtual2020 vorgestellten neuen Ergebnissen gehörten Langzeitdaten aus Studien zur Anwendung von Alemtuzumab und Dimethylfumarat.

In einem Vortrag über krankheitsmodifizierende Therapien (Disease-Modifying Therapy, DMT) und Risikomanagement präsentierte Professor Alasdair Coles von der Medizinischen Fakultät der Universität Cambridge (University of Cambridge School of Medicine) in Großbritannien Daten zur monoklonalen Anti-CD52-Antikörpertherapie Alemtuzumab bei schubförmig remittierender MS (Relapsing-Remitting MS, RRMS)

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.