Langzeitvergleich von Beta-Interferonen und Azathioprin bei schubförmig remittierender MS

Es gibt wenige Vergleichsdaten für Therapien bei Multipler Sklerose (MS). Forscher der Abteilung für Neurowissenschaften an der Universität Florenz, Italien, haben retrospektiv Langzeitresultate zwischen Patienten, die mit Beta-Interferonen (IFN) oder Azathioprin (AZA) gegen schubförmig remittierende MS behandelt wurden, verglichen und kamen zu dem Ergebnis, dass die Therapieoptionen in Bezug auf die Ergebnisse der Behinderung und die annualisierte Schubrate gleichermaßen wirksam sind.