Lipidprofiling bei amyotropher Lateralsklerose

Erkenntnisse

  • Der systemische Hypermetabolismus könnte ein Modifikator für die Krankheitsprogression bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose (ALS) sein. Eine lipidomische Plasmaanalyse könnte möglicherweise zur Stratifizierung von Patienten mit ALS verwendet werden.

Bedeutung

  • ALS ist eine klinisch heterogene neurodegenerative Erkrankung. Es ist bekannt, dass metabolische Veränderungen, insbesondere Hypermetabolismus, bei Patienten mit ALS einen signifikanten Einfluss auf die Prognose haben.

  • Die Ergebnisse des Lipidprofilings mittels Flüssigkeitschromatographie mit Massenspektrometrie (Liquid Chromatography with Mass Spectrometry, LC/MS) sind für ausgewählte ALS-Fälle veröffentlicht worden. Lipidprofile wurden entweder mit Liquor cerebrospinalis (LCS) oder Plasma durchgeführt, jedoch nie bei demselben Patienten.