Zusammenhang zwischen selektivem Überleben und beobachteten Geschlechterunterschieden bei der Inzidenz von Demenz

Erkenntnisse

  • Das selektive Überleben kann ein Faktor für die beobachteten Unterschiede bei der Inzidenz von Demenz zwischen Männern und Frauen sein, schließt aber geschlechtsspezifische Mechanismen nicht aus.

Bedeutung

    Die meisten Personen, die mit Demenz leben, sind Frauen. Jedoch können Verzerrungen aufgrund einer höheren Lebenserwartung bei Frauen die Inzidenzraten von Demenz bei Männern gegenüber Frauen verschleiern.