Eine spät einsetzende Epilepsie ist mit einem mehr als doppelt so hohen Todesrisiko assoziiert

Erkenntnisse

  • Bei Erwachsenen mit spät einsetzender Epilepsie ist die Sterbewahrscheinlichkeit im Vergleich zu Personen, die keine Epilepsie entwickeln, mehr als doppelt so hoch.

Bedeutung

    Diese neue Studie unterstreicht, dass ältere Erwachsene, die eine spät einsetzende Epilepsie entwickeln, ein erhöhtes Mortalitätsrisiko haben als Personen, die keine Epilepsie entwickeln, wobei der Großteil des übermäßigen Risikos auf Schlaganfall und Demenz zurückzuführen ist. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Behandlung modifizierbarer vaskulärer Risikofaktoren mit Lebensstil- und Medikamentenänderungen helfen könnte, die Mortalität bei Risikopersonen zu reduzieren.