Untersuchung von plasma-löslichem CD14 als Biomarker für Demenz

Erkenntnisse

  • In zwei großen Kohortenstudien korrelierte der in Plasma lösliche Entzündungsmarker CD14 (sCD14) mit dem Risiko für Demenz, wobei das Risiko für eine Demenzerkrankung bei jedem Anstieg um eine sCD14-Standardabweichung um 12 % zunahm.

Bedeutung

    Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass sCD14 ein geeigneter nicht-invasiver Biomarker für Inzidenz-Demenzerkrankungen und verwandte Endophänotypen ist und als zusätzliches Diagnosewerkzeug zu derzeitigen Bildgebungs- und Liquor-Markern dient.