Innovative Neurofeedback-Ansätze zur Erholung von Gang und Gleichgewicht nach Schlaganfall

Erkenntnisse

  • Funktionelles Nahinfrarotspektroskopie-vermitteltes Neurofeedback (functional Near-Infrared Spectroscopy-Mediated Neurofeedback, fNIRS-NFB), das auf das supplementär-motorische Areal (SMA) abzielt, kann ein effektives Werkzeug zur Unterstützung der Gang- und Gleichgewichtsrehabilitation bei Schlaganfallüberlebenden sein.

Bedeutung

  • Gang- und Gleichgewichtsprobleme nach einem Schlaganfall können trotz Rehabilitation fortbestehen. Nach der Gangrehabilitation sind 20 bis 30 % der Schlaganfallüberlebenden weiterhin nicht in der Lage, selbstständig zu gehen. Die meisten Verbesserungen treten in den ersten drei Monaten nach dem Schlaganfall auf.

  • fNIRS-NFB ist eine innovative neuromodulatorische Technik, die Patienten ein Echtzeit-Feedback der Hirnaktivität liefert, um Rehabilitationsmaßnahmen zu unterstützen. Die Technik funktioniert, indem eine gewünschte Hirnregion ausgewählt wird – zum Beispiel das SMA im Kontext der Gang- und Gleichgewichtsrehabilitation – und visuell dargestellt wird, wie viel Aktivität in dieser Region auftritt, während der Patient eine motorische Imaginationsaufgabe ausführt.

  • fNIRS-NFB wurde bisher noch nicht für die Rehabilitation von Schlaganfallüberlebenden studiert.