Idiopathische REM-Schlaf-Verhaltensstörung und cholinerge Denervation

Erkenntnisse

  • Eine reduzierte neokortikale 11C-Donepezil-Bindung deutet bei Patienten mit idiopathischer REM-Schlaf-Verhaltensstörung (Idiopathic Rapid Eye Movement Sleep Behavior Disorder, iRBD) auf eine cholinerge Denervation hin.

Bedeutung

    Die iRBD ist mit einem erhöhten Risiko für das idiopathische Parkinsonsyndrom (IPS) und die Lewy-Körper-Demenz (Dementia with Lewy Bodies, DLB) assoziiert. Die Rolle der cholinergen Dysfunktion im Frühstadium von IPS oder DLB wurde noch nicht untersucht, könnte jedoch helfen, die Mechanismen zu verstehen, die der Demenzentwicklung zugrunde liegen.