Identifizierung von Prädiktoren für eine eingeschränkte soziale Teilhabe von Personen mit Multipler Sklerose

Erkenntnisse

  • Personen mit mittelschwerer und schwerer Multipler Sklerose (MS) zeigten eher eine eingeschränkte Teilhabe am sozialen Leben, wobei höhere Gehgeschwindigkeiten und eine fehlende kognitive Beeinträchtigung Prädiktoren für eine anhaltende Teilhabe waren.

Bedeutung

    Personen mit MS zeigen aufgrund der fortschreitenden Behinderung oft eine eingeschränkte Teilhabe an sozialen und lebensstilbezogenen Aktivitäten. Die Identifizierung von Prädiktoren für eine eingeschränkte Teilhabe könnte dazu beitragen, gezielte Maßnahmen zur Unterstützung sozialer Aktivitäten zu entwickeln.