Lesen jetzt

CNS-ICNA 2020

Live vom Kongress

Die Zusammensetzung der Darmbakterien korreliert mit Schüben bei im Kindesalter einsetzender MS

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Neue Studienergebnisse deuten darauf hin, dass die Zusammensetzung der Darmbakterien bei Patienten mit im Kindesalter einsetzender Multipler Sklerose (MS) mit Krankheitsschüben in Verbindung gebracht werden kann.

Laut Dr. Mary Horton von der Universität von Kalifornien (University of California), Berkeley, USA, ist bekannt, dass kommensale Darmmikroben die Immunfunktion des Wirts beeinflussen. „Jüngste Studien deuten darauf hin, dass die Zusammensetzung der Darmmikrobiota zum Ausbruch von MS beiträgt; über ihren Beitrag zur Krankheitsaktivität von MS ist jedoch nur wenig bekannt“, stellte sie fest.

Dr. Horton und Kollegen analysierten die Darmmikrobiota von 53 Fällen mit pädiatrischer MS (Alter bei Symptombeginn < 18 Jahre) und untersuchten die Beziehung zur nachfolgenden Krankheitsaktivität.

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.