Genetische Anfälligkeit für Cluster-Kopfschmerzen

Erkenntnisse

  • In einer genomweiten Assoziationsstudie (GWAS) an Patienten mit Cluster-Kopfschmerzen (CK) wurden vier genetische Risikoloci identifiziert.

Bedeutung

  • CK sind eine schwere, seltene primäre Kopfschmerzerkrankung mit einer weitgehend unbekannten Pathophysiologie.

  • Bislang wurde nur eine kleine GWAS an Patienten mit Cluster-Kopfschmerzen durchgeführt.