Veränderungen der funktionellen Konnektivität bei Lewy-Körper-Demenz

Erkenntnisse

  • Zur Alzheimer-Krankheit (Alzheimer’s Disease, AD) ähnliche Veränderungen in der Konnektivität des Default-Mode-Netzwerks (DMN) wurden bei Patienten mit Lewy-Körper-Demenz (Dementia with Lewy Bodies, DLB) beobachtet, die eine höhere Belastung durch AD-Kopathologie aufwiesen, und das Muster der Tau-Verteilung war mit der funktionellen Netzwerkstruktur des Gehirns assoziiert.

Bedeutung

  • DLB ist typischerweise durch das Vorhandensein von Lewy-Körpern definiert. Viele Fälle weisen jedoch auch eine AD-Pathologie auf, was mit einem schnelleren kognitiven Abbau verbunden ist.

  • Funktionelle Konnektivitätsstudien der AD haben eine verminderte Konnektivität des DMN gezeigt, aber es ist unklar, wie dieses Netzwerk bei DLB betroffen ist.