Bewertung der geschlechtsspezifischen Risiken für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse

Erkenntnisse

  • Nach einem Jahr war das Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse (Major Adverse Cardiovascular Events, MACE) bei Männern und Frauen mit einem ersten akuten ischämischen Schlaganfall (AIS) und ohne vorherige kardiovaskuläre Krankheit (KVK) gleichermaßen erhöht.

Bedeutung

    Das Verständnis der geschlechtsspezifischen Merkmale und Risikofaktoren für kardiovaskuläre Komplikationen nach einem Schlaganfall hilft bei der Entwicklung von patientenzentrierten Behandlungsstrategien.