Auswertung der Neurotoxizität nach CAR-T-Therapie

Ergebnisse einer französischen Studie, die in Prüfzentren in Paris, Nantes, Lyon, Montpellier und Rennes durchgeführt wurde, zeigen, dass etwa 40 % der Lymphom-Patienten, die mit einer chimären Antigen-Rezeptor-modifizierten T-Zellen (CAR-T)-Therapie behandelt wurden, nach der Infusion Neurotoxizitäten aufweisen.