Emotionaler Stress und soziale Anpassung in Familien, die von Duchenne-Muskeldystrophie betroffen sind

Erkenntnisse

  • Die Unterstützung von Familien mit Kindern mit Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) kann die psychosoziale Anpassung betroffener Kinder verbessern und gleichzeitig den elterlichen Stress minimieren.

Bedeutung

  • Die Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) ist eine chronische und terminale Erkrankung, die das psychosoziale Wohlbefinden der betroffenen Patienten stark beeinträchtigt und zu einem erhöhten Niveau von elterlichem Stress beiträgt.

  • Maßnahmen zur Verringerung des elterlichen Stresses können einen positiven Beitrag zur Verbesserung der psychosozialen Anpassung von Kindern mit DMD leisten.