In der diffusionsgewichteten Bildgebung erkennbare Läsionen spielen eine Rolle beim Fortschreiten der Mikroangiopathie

Erkenntnisse

  • In der diffusionsgewichteten Bildgebung erkennbare (Diffusion-Weighted Imaging-Positive, DWI+) Läsionen treten bei mehr als 3 % der Patienten mit Mikroangiopathie (MA) auf und entwickeln sich bei etwa zwei Dritteln der Patienten zu Hyperintensitäten der weißen Substanz (White Matter Hyperintensity, WMH).

Bedeutung

    Obwohl DWI+-Läsionen eine Rolle für die Progression von MA spielen, erklären sie nicht die gesamte Progression von MA-Markern in der MRT. Diese Ergebnisse bilden eine Grundlage für zukünftige Hochfrequenz-Bildgebungsstudien, deren Ergebnisse letztendlich zu neuen Behandlungen führen könnten, die die MA-Progression verlangsamen.