Kontinuierliches EEG zur Vorhersage von Krampfanfällen bei gefährdeten Neugeborenen

Die Ergebnisse der kontinuierlichen Elektroenzephalographie (Continuous Electroencephalography, cEEG) in der ersten Stunde der Überwachung bei gefährdeten Neugeborenen sind „hochgradig prädiktiv“ dafür, ob es in den nächsten 24 Stunden zu Anfällen kommen wird, berichteten Forscher auf der AES-Konferenz.