„Vom Krankenbett zum Labor“ ist im Gegensatz zur Strategie „vom Labor zum Krankenbett“ der bislang beste Ansatz in der neuropathischen Schmerzforschung

Diesen Artikel auf Englisch lesen

Der traditionelle Ansatz „vom Labor zum Krankenbett“ der translationalen Forschung brachte bisher nur eine einzige zugelassene Therapie für neuropathische Schmerzen hervor. Multimodale Ansätze versprechen jedoch Hoffnung für die Zukunft, erklärte Professorin Nadine Attal während ihres Plenarvortrags auf dem NeuPSIG 2019 [International Congress on Neuropathic Pain (internationaler Kongress zu neuropathischen Schmerzen)].

Möchten Sie mehr lesen?

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um Zugang zu allen Inhalten von Neurodiem zu erhalten.

Sie haben bereits einen Account? Einloggen

Ology Medical Education ist ein globaler Anbieter unabhängiger medizinischer Bildungsangebote. Seine Mission ist es, medizinischen Fachkräften hochwertige, verlässliche medizinische Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Patientenversorgung zu optimieren.

Ology Medical Education übernimmt keine Verantwortung für Verletzungen und/oder Personen- oder Sachschäden durch Fahrlässigkeit oder auf andere Weise oder durch die Verwendung oder den Einsatz von Verfahren, Produkten, Anweisungen oder Ideen, die in diesen Materialien enthalten sind. Aufgrund des schnellen Fortschritts in der Medizinwissenschaft empfiehlt Ology Medical Education eine unabhängige Überprüfung der Diagnosen und der Arzneimitteldosierungen. Die geäußerten Meinungen spiegeln nicht die Meinungen von Ology Medical Education oder des Sponsors wider. Ology Medical Education übernimmt keine Haftung für hierin enthaltene Materialien.