Ein Atlas der regionalen Unterschiede in der Hirnaktivität im Schlaf

Erkenntnisse

  • Mittels intrakranieller Elektroenzephalographie (EEG) wurde ein Atlas der oszillatorischen und nicht-oszillatorischen Gehirnaktivität während des normalen Schlafes erstellt, einschließlich einiger Aktivitätsmuster, die in der Kopfhaut-EEG nicht erkennbar sind.

Bedeutung

    Diese Ergebnisse stellen Daten (den Schlafatlas und einen Open-Source-Datensatz) für die weitere Erforschung der Gehirnaktivität im Schlaf zur Verfügung und zeigen, dass die Einschränkungen der Kopfhaut-EEG im klinischen Setting berücksichtigt werden sollten.