Zweistufiger Prozess für das Screening chronischer Schmerzen erleichtert Identifizierung und Überwachung chronischer Schmerzen in der Primärversorgung

Erkenntnisse

  • Ein systematischer, zweistufiger Prozess für das Screening chronischer Schmerzen und die funktionelle Beurteilung in der Primärversorgung hilft bei der Identifizierung und Überwachung von Menschen mit chronischen Schmerzen.

Bedeutung

    Obwohl Schmerzen zu den häufigsten Beschwerden von Patienten im Rahmen der Primärversorgung gehören, haben Ärzte erhebliche Probleme dabei, Schmerzen zu identifizieren und zu beurteilen, und chronische Schmerzen werden unzureichend diagnostiziert und behandelt. Diese wichtige Studie legt nahe, dass die Implementierung eines zweistufigen Prozesses für das Screening chronischer Schmerzen und der Funktionalität helfen könnte, die Beurteilung und Überwachung von Schmerzen in der Primärversorgung zu verbessern.